Grillfass: Test & Empfehlungen (10/20)

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2020

Willkommen bei unserem großen Grillfass Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Grillfässer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Produkt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Grillfass kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Grillfass funktioniert mit dem Brennmaterial Holz, Holzkohle oder Briketts. Der multifunktionale Grill eignet sich für jegliche Grillspezialitäten und ist teilweise sogar zum Räuchern einsetzbar.
  • Ein Grillfass funktioniert nach dem Prinzip des Kamineffekts. Durch die Hitze am Boden des Grillfasses steigt die erwärmte Luft von unten nach oben und erhitzt das Grillgut.
  •  Neben schweren Grillfass Tonnen, welche sich nicht sehr leicht transportieren lassen, gibt es auch relativ kleine Grillfässer, welche sich optimal für den Transport eignen. So kannst du dein Grillfass auch zu Freunden oder an den Badesee mitnehmen.

Grillfass Test: Favoriten der Redaktion

Das beste klassische Grillfass

Das GrillChef Grillfass Classic ist ein massives Grillfass mit einer gusseisernen Feuerschale. Trotzdem ist es unter 5 Kilogramm schwer und eignet sich aufgrund seiner Kompaktheit zum Transportieren. Mit den praktischen Holztragegriffen ist der Transport ein Kinderspiel.
Dank der Höhenverstellung des Grillrostes ist eine optimale Kontrolle der Hitzeeinwirkung möglich. Lästiges Anbrennen wird beim GrillChef Grillfass nicht zum Problem.

Der gusseiserne Grillrost hat einen Durchmesser von 36 cm und ist daher nicht sehr groß. Das Grillen für 2 – 3 Personen sollte jedoch problemlos möglich sein.

Die beste Grillfass Tonne

Die Barbecook Holzkohlegrill Grillfass Tonne verfügt über einen XXL-Grillrost und ist daher geeignet für große Grillfeste. Mit einem Grillrost von 47.5 cm Durchmesser ist kaum eine Grillparty zu groß für diesen Grill.

Das robust lackierte Grillfass verfügt ausserdem über eine hitzebeständige, kratzfeste emaillierte Grill-Wanne. Der Asche-Auffangtopf vereinfacht die Reinigung massiv.

Das Barbecook Grillfass kann nicht nur als Grill, sondern auch als Partytisch verwendet werden. Mach den mitgeschickten Deckel drauf und fertig!

Das Zusammensetzen des Grills ist sehr einfach gestaltet und nimmt kaum Zeit in Anspruch. Darüber hinaus macht die Höhe des Grills ergonomisches Grillen möglich. Der Grill befindet sich auf einer Arbeitshöhe von ca. 89 cm, sodass du bequem am Grill stehen kannst.

Das beste multifunktionale Grillfass

Der TecTake 3in1 BBQ Holzkohlegrill Barbecue Smoker ist in 5 verschiedenen Ausführungen zu erwerben. Alle Ausführungen sind bereits mit einem Thermometer ausgerüstet, sodass du die Temperatur noch besser unter Kontrolle hast.

Der Holzkohlegrill von TecTake ist vielseitig einsetzbar. Mit diesem Grillfass kannst du nicht nur Grillen, sondern auch Räuchern und Garen. Durch die zwei getrennten Kessel kannst du direkt oder indirekt Grillen und Räuchern.

Der BBQ Holzkohlegrill bietet Grillkapazität für bis zu 6 Personen. Darüber hinaus punktet dieses Grillfassmodell mit seinem billigen Preis.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du ein Grillfass kaufst

Für was eignet sich ein Grillfass?

Ein Grillfass eignet sich für das Grillen von Grillgut jeglicher Art. Durch seine Kompaktheit kann es nahezu überall eingesetzt werden, ob im Garten, auf dem Balkon oder am Badesee. Außerdem ist ein Grillfass oftmals multifunktional einsetzbar. Besonders die Räucher-Funktion ist sehr beliebt und wird oft mit einem Grillfass kombiniert.

Grillfass-1

Auf einem Grillfass kannst du jegliches Grillgut zubereiten. Außerdem sind Grillfässer oftmals leicht zu transportieren und eignen sich zum Mitnehmen an den Badesee oder zu Freunden.
(Bilderquelle: paxabay.com /

Darüber hinaus eignet sich ein Grillfass auch für den Transport. Das Grillfass ist ein sehr flexibles Produkt, welches einfach verliehen werden kann, weil es sich komfortabel transportieren lässt.

Ein Grillfass kannst du problemlos zu deinen Freunden, Nachbarn oder an den Badesee mitnehmen.

Für wen eignet sich ein Grillfass?

Ein Grillfass eignet sich prinzipiell für jedermann. Die vielen Vorzüge machen das Grillfass zu einem immer beliebteren Grill.

Der einfache Transport und die Kompaktheit eines Grillfasses ermöglichen komfortables Grillen auch auf dem Balkon oder am Badesee.

Neben der Kompaktheit und Einfachheit des Produktes punktet das Grillfass auch mit seinem Grillergebnis. Besonders Grillfässer mit höhenverstellbaren Grillrosten bieten die Möglichkeit, die Temperatureinwirkung optimal einzustellen, sodass das Grillergebnis perfekt wird.

Welches Grillfass ist ideal für mich?

Dein Grillfass muss in erster Linie ein attraktives Grillergebnis bescheren. Dafür solltest du prüfen, ob die Konstruktion des Grillfasses optimal gewählt wurde. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen der glühenden Kohle und dem Grillgut auf dem Rost essenziell.

Für ein attraktives Grillergebnis ist besonders ein verstellbarer Grillrost von Vorteil.

Optimalerweise ist der Abstand zwischen Rost und Kohle verstellbar, sodass du spezifisch auf das Grillgut abgestimmt Grillen kannst. Dabei kannst du die Hitzeeinwirkung selber einstellen, sodass Anbrennen der Vergangenheit angehört.

Ausserdem muss dein Grillfass einen festen Stand haben. Ein Umfallen deines Grillfasses kann fatale Folgen haben, sodass Verletzungsgefahr besteht. Darüber hinaus sollte dein Grillfass einfach zu transportieren sein, sodass du es auch gerne zu Freunden oder an den Badesee mitnehmen kannst.

Zudem ist die Wahl eines hochwertigen Produktes zu empfehlen, welches ganzjährig draußen gelagert werden kann, ohne dass dieses in Mitleidenschaft gezogen wird.

Wo kann ich mein Grillfass kaufen?

Grillfässer gibt es sowohl in Supermärkten, im Fachhandel und in Kaufhäusern, als auch in vielen Online-Shops zu kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops am meisten Grillfässer verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • garten.ladenzeile.de
  • idealo.de
  • bbqlove.de

Alle Grillfässer, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du ein passendes Grillfass gefunden hast, das dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Was kostet ein Grillfass?

Generell zwischen 30 – 250 Euro.
Die Bestellung im Web ist billiger als der Kauf im Fachhandel.

Die Preise von Grillfässern variieren relativ stark. Von der Billigvariante für 30 Euro, welche keine lange Nutzungsdauer verspricht, bis zu den Qualitätsprodukten für bis zu 250 Euro.

Verschiedene Kriterien, die sich auf den Preis abwälzen sind:

  • Größe
  • Material

Die Bestellung im Web gestaltet sich billiger als der Kauf im Fachhandel. Darüber hinaus musst du dich nicht an Öffnungszeiten halten und hast eine Auswahl, welche kaum ein Geschäft allein bieten kann. Außerdem fällt der eigene Transport weg, weil man das Gerät nach Hause geschickt bekommt, was ein weiterer Pluspunkt ist.

Welchen Vorteil bringt das Grillfass mit sich im Vergleich mit anderen Grills?

Das Grillfass bietet verschiedenste Vorteile gegenüber anderen Grills. Speziell hervorzuheben ist der günstige Preis, welchen man für diese Art von Grill bezahlt.

Außerdem sind zahlreiche Käufer im Web von Grillfässern überzeugt, aufgrund der langen Haltbarkeit dieser Grills. Ungeschützt kann ein hochwertiges Grillfass problemlos draußen überwintern, ohne in Mitleidenschaft gezogen zu werden.

Zudem ist der Transport vieler Grillfässer einfach und bequem, sodass du dein Grillfass auch zu Freunden oder an den Badesee mitnehmen kannst.

Welche Alternativen gibt es zu einem Grillfass?

Jede Variante eines Grilles bietet eine Alternative zu einem Grillfass, und jede Variante hat seine Vor- und Nachteile. Während der Transport eines Grillfasses sich einfach gestaltet, können extrem schwere Grills nur schwer bewegt werden.

Elektrogrills bieten beispielsweise die Option in der Wohnung Grillen zu können, wenn das Wetter nicht mitspielt. Sie bieten ein sauberes Grillen, jedoch geht der Flair des Grillens durch das Fehlen von echter Glut verloren.

Auch ein Gasgrill bietet nicht den Grillgeschmack eines Holzkohlegrills. Darüber hinaus sind sie oft groß und weniger mobil als Grillfässer.

Entscheidung: Welche Arten von Grillfässer gibt es und welches ist das richtige für dich?

Wenn du dir ein Grillfass zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Klassische Grillfass
  • Grillfass Tonne

Was zeichnet ein klassisches Grillfass aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Ein klassisches Grillfass ist meist aus Gusseisen und massiv gebaut, sodass es sehr widerstandsfähig ist. Durch die Höhenverstellung des Grillrostes kannst du die Hitzeinwirkung optimal kontrollieren, sodass Anbrennen deines Grillgutes der Vergangenheit angehört.

Wenn du deinen Grill transportieren willst eignet sich ein klassisches Grillfass perfekt. Es ist kompakt, platzsparend und oftmals sogar für den einfachen Transport ausgerichtet.

Vorteile
  • Widerstandsfähig durch massive Bauweise und Material (Gusseisen)
  •  Hitzeinwirkung optimal kontrollierbar
  •  Transport durch Kompaktheit sehr einfach
  •  Billiger Preis im Vergleich mit anderen Grills
Nachteile
  • Relativ kleine Grillfläche
  •  Aufbau oft anspruchsvoll

Was zeichnet eine Grillfass Tonne aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Das Grillfass-Tonnen-Design ist sehr beliebt unter den Grillfass-Fans. Außerdem kann eine Grilltonne auch im Handumdrehen vom Grill zum Partytisch umfunktioniert werden. Mach den Deckel drauf und fertig!

Grillfass-2

Aus alten Öl-Fässern kann relativ einfach auch selber eine Grillfass Tonne hergestellt werden.
(Bilderquelle: pixabay.com / Marc Pascual)

Eine Grillfass Tonne verfügt über einen XXL-Grillrost und kann daher auch für größere Grillparties eingesetzt werden. Die ergonomische Arbeitshöhe de Grills macht das Grillen so bequem wie noch nie.

Die Montage gestaltet sich relativ einfach, sodass der Grill bereits nach wenigen Minuten einsatzbereit ist.

Vorteile
  • Modisches Design
  • Multifunktional nutzbar (Partytisch)
  • Ergonomische Arbeitshöhe
  • Einfache Montage
Nachteile
  • Relativ groß und schwierig im Transport
  • Teuer im Vergleich zu handelsüblichen Grillfässern

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du ein Grillfass vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Grillfässern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die verschiedenen Grillfässer vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Material

Für Grillfässer wird meist Gusseisen oder Edelstahl verwendet. Beide Materialien haben Vor- und Nachteile. Während ein stark beanspruchtes Gusseisen-Grillfass anspruchsvoll in der Reinigung sein kann, lässt sich ein Fass aus Edelstahl viel angenehmer reinigen.

Vom Material kann nicht auf die Qualität geschlossen werden. In beiden Fällen solltest du dich für ein hochwertiges Produkt entscheiden, wenn du möglichst lange Freude an deinem Grillfass haben willst.

Grillfass-3

Ein Grillfass kann auch lediglich mit Holzkohle genutzt werden.
(Bilderquelle: pixabay.com / Thorsten Frenzel)

Größe und Verstellbarkeit des Grillrosts

Damit dein Grillfass auch optimal als Grill funktioniert ist die Größe und die Verstellbarkeit des Grillrosts essenziell.

Manche Grillfässer bieten relativ wenig Platz auf dem Grillrost. Wenn du gerne Grillparties für eine große Anzahl Leute schmeißt, solltest du speziell auf die Rostgrösse achten. Besonders die Grillfass Tonnen bieten viel Platz auf dem Grillrost, sodass du gleichzeitig für viele Leute Grillen kannst.

Die Verstellbarkeit des Grillrosts ist essenziell für das Grillergebnis. Das Grillgut soll auf optimaler Temperatur gegrillt werden können, sodass ein Anbrennen kaum möglich ist. Außerdem ist die lästige Dauerüberwachung des Grillgutes mit einem verstellbaren Grillrost nicht mehr nötig.

Kompaktheit und Größe

Die Größe und Kompaktheit deines Grillfasses sollte sich in erster Linie nach der Größe des Grillrostes richten. Genauer gesagt, an der Anzahl Leute, für welche normalerweise mit dem Grill gegrillt werden soll.

Wenn du beispielsweise nur zu zweit oder zu dritt bist kannst du dich für ein kompaktes Modell mit relativ kleiner Auflagefläche für Grillgut entscheiden. Wenn du gerne auch für mehrere Leute grillst, empfiehlt es sich auf ein größeres Modell zurückzugreifen.

Darüber hinaus solltest du dir Gedanken darüber machen, ob du dein Grillfass lediglich zu Hause verwenden willst, oder ob du dein Grillfass auch gerne an den Badesee oder zu Freunden mitnehmen willst. Während kleinere Produktausführungen kompakt gebaut, und geeignet für den Transport sind, gestaltet sich das Transportieren eines großen Grillfasses eher unangenehm.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Grillfässer

Wie groß muss mein Grillrost sein?

Wenn du auch gerne für mehrere Leute gleichzeitig grillst, ist es zum empfehlen, dass du dir Gedanken über die Größe deines Grillrosts machst. Überlege dir dafür die Personenanzahl, die du gerne regelmäßig begrillen willst.

Nachfolgend haben wir dir zur groben Orientierung in einer Tabelle die Größe der Grillfläche mit der dazu passenden Personenanzahl zusammengestellt:

Personenanzahl Grillfläche (cm)
2 – 3 24×24 / 30×15
2 – 3 44×44 / 40×30
4 – 5 48×48 / 50×30
4 – 5 88×88 / 80×60
6 – 8 72×72 / 70×50
6 – 8 100×90 / 100×80

Wie kann ich mein Grillfass lackieren?

Wenn du dein Grillfass lackieren willst kannst du folgender Anleitung folgen:

  1. Befreie den Grill von Staub und Dreck. Stelle sicher, dass der Grill überall trocken ist.
  2. Klebe alle Teile am Grill ab, welche du nicht lackieren willst.
  3. Besorge dir einen Spraylack, welcher sich auch für hohe Temperaturen eignet. Am besten kaufst du dir gleich einen Sprühlack, welcher für Temperaturen bis zu 800 Grad ausgelegt ist.
  4. Beachte in der Gebrauchsanweisung des Lackherstellers den optimalen Sprühabstand. Sprühe den Grill mit mehreren Schichten ein. Empfohlen werden meistens zwischen drei bis fünf Lackschichten. Da Lack sehr schnell trocknet, musst du auch nicht lange zwischen den Arbeitsschritten warten. Allerdings muss die vorherige Lackschicht vollkommen ausgetrocknet sein, bevor du eine weitere Schicht aufbringen kannst.
Grillfass-4

Das Lackieren eines Grills ist nicht sehr anspruchsvoll und kann sehr gut in Eigenarbeit erfolgen.
(Bilderquelle: pixabay.com / Capri23auto)

Wie baue ich mein eigenes Grillfass?

Im Web gibt es verschiedenste Anleitungen für den Eigenbau eines Grillfasses. Dabei wird meist ein altes Ölfass umgebaut.

Wir empfehlen dir, dass du dir ein Anleitungsvideo deiner Vorstellung aussuchst. Wir haben für dich nachfolgendes Anleitungsvideo ausgesucht:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://praxistipps.focus.de/grill-lackieren-das-muessen-sie-beachten_53115

[2] https://strawpoll.de/grillfass

[3] https://ehrliche-tests.de/grillfass-top-10/

Bildquelle: Chamnanyon/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?