Gartenfräse: Test & Empfehlungen (01/22)

Zuletzt aktualisiert: 26. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

22Analysierte Produkte

45Stunden investiert

20Studien recherchiert

157Kommentare gesammelt

Eine Gartenfräse ist eine kleine, kompakte Maschine, mit der du den Boden in deinem Garten bearbeiten kannst. Sie hat einen Motor und Räder, damit sie sich leicht fortbewegen kann. Die Zinken sind an der Vorderseite der Maschine befestigt, so dass du problemlos in harten Böden graben kannst!

Gartenfräsen sind dazu da, den Boden zu bearbeiten und aufzulockern. Sie können für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden, z. B. zur Vorbereitung deines Gartenbeetes vor der Aussaat oder zum Einarbeiten von Kompost, nachdem du deine Samen gepflanzt hast. Die Klingen dieser Geräte drehen sich, während sie sich durch die Erde bewegen, und lockern sie auf, damit das Wasser leichter eindringen kann. Das ist besonders hilfreich, wenn du in einer Gegend mit schweren Lehmböden lebst, in denen sich das Wasser eher staut, als dass es tief in den Boden einsickert.

Inhaltsverzeichnis

Gartenfräse Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Gartenfräse ausführlich beantwortet

Was macht eine gute Gartenfräse aus?

Eine gute Gartenfräse sollte einfach zu bedienen sein, ein geringes Gewicht haben und über einen starken Motor verfügen. Außerdem sollte sie mit Anbaugeräten für verschiedene Aufgaben wie das Graben oder Bearbeiten des Bodens ausgestattet sein. Die besten Gartenfräsen sind diejenigen, die auch harte Aufgaben wie das Aufbrechen von hartem Boden problemlos bewältigen können. Sie müssen auch auf engem Raum arbeiten können, damit du keine zusätzliche Person brauchst, wenn du dein kleines Gemüse- oder Blumenbeet bearbeitest.

Welche Arten von Gartenfräsen gibt es?

Es gibt zwei Arten von Gartenfräsen. Die erste ist die manuelle Bodenfräse, die du mit deinen Händen anschiebst. Sie hat ein rotierendes Messer, das sich in den Boden gräbt, um Klumpen aufzubrechen oder Dünger einzubringen. Diese Art von Gartenfräse kann für kleine Gärten verwendet werden, aber nicht für große, weil sie nicht genug Kraft hat, um viel Arbeit alleine zu erledigen. Außerdem sind sie anstrengender als benzinbetriebene Modelle. Wenn du also etwas Einfaches willst, ist das nicht das Richtige für dich!

Der zweite Typ ist ein elektrisches Modell, das an eine Steckdose angeschlossen wird und von dort aus Strom statt Benzin bezieht. Sie sind in der Regel auch kleiner als die benzinbetriebenen Modelle, da sie nicht für schwere Arbeiten gedacht sind, sondern nur für leichte Gartenarbeiten wie Unkraut jäten oder Erde auflockern, bevor du Samen oder Setzlinge pflanzt… Wenn du nur einfache Gartenarbeiten rund ums Haus erledigen willst, sind diese Geräte wahrscheinlich genau das Richtige für dich, ohne dass du zu viel Geld ausgeben musst!

Wer sollte eine Gartenfräse benutzen?

Jeder, der das Beste aus seinem Garten herausholen will. Egal, ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Gärtner bist, diese Bodenfräse wird dir das Leben leichter machen und dir helfen, in kürzerer Zeit mehr Lebensmittel anzubauen!

Wann brauchst du eine Gartenfräse?

Wenn du einen Garten hast, dann musst du den Boden bearbeiten. Die Bodenbearbeitung ist notwendig, um dein Land vorzubereiten, bevor du Samen oder Setzlinge pflanzt. Es hilft auch dabei, Unkraut zu entfernen und verdichtete Erde aufzulockern, damit das Wasser leichter in den Boden eindringen kann. Du kannst das vielleicht nicht alles von Hand mit einer Schaufel machen, aber es ist möglich, wenn du bereit bist, etwas harte Arbeit zu leisten! Es gibt jedoch Zeiten, in denen du dir die Arbeit mit einer elektrischen Bodenfräse leichter machen kannst – vor allem, wenn dein Garten im Laufe der Zeit vernachlässigt wurde und viel Aufmerksamkeit braucht!

Was sind die Vorteile einer Gartenfräse?

Gartenfräsen sind eine gute Möglichkeit, deinen Garten für die Bepflanzung vorzubereiten. Sie können im Frühjahr oder im Herbst eingesetzt werden und erleichtern das Umgraben des Bodens, ohne dass du schweres Gerät wie einen Traktor benutzen musst. Du musst dir auch keine Sorgen machen, dass du empfindliche Pflanzen mit einer Bodenfräse beschädigst, denn bei den meisten Modellen kannst du einstellen, wie tief die Zinken in den Boden eindringen. Das ist besonders hilfreich, wenn du nur einen Zentimeter Oberboden umdrehen willst, damit das Unkraut nicht so schnell nachwächst, nachdem du es manuell herausgezogen hast.

Was sind die Nachteile einer Gartenfräse?

Die Nachteile einer Gartenfräse sind, dass sie schwer zu bedienen sein kann und etwas Körperkraft erfordert. Außerdem brauchen sie mehr Platz als andere Bodenfräsen und passen vielleicht nicht in kleinere Gärten oder Höfe.

Kaufberatung: Was du zum Thema Gartenfräse wissen musst

Gibt der redaktionelle Gartenfräse Test einen Marktüberblick über die gesamte Bandbreite an Herstellern im Bereich Gartenfräse?

Unser Gartenfräse Test stellt Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor.

Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken: Einhell, BRAST, Hecht, IKRA, Güde, WOLF Garten.

Welches ist das Gartenfräse-Produkt aus dem Test mit dem günstigsten Preis?

Das günstigste Gartenfräse-Produkt in unserem Test kostet rund 38 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen.

Wer bereit ist etwas mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, der sollte sich das Gartenfräse Produkt für rund 669 EUR ansehen.

Welches Gartenfräse Produkt aus dem Test zeichnet sich durch die meisten Rezensionen aus?

Ein Gartenfräse Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor: Das Gartenfräse Produkt der Marke Einhell wurde 3614-mal bewertet.

Welches Gartenfräse Produkt aus dem Test zeichnet sich durch die beste Gesamtbewertung anderer Käufer aus?

Die beste Gesamtbewertung erhielt das Gartenfräse Produkt der Marke Einhell.

Dieses hat seine Nutzer mit ausgezeichneten Produktfeatures überzeugt – das zeigt sich in einer Bewertung von 4.4 von 5 Sternen.

Welches Gartenfräse Produkt aus dem Test wurde von der Redaktion am besten eingeschätzt und ist am besten für die meisten Käufer geeignet?

Es gibt mehrere Gartenfräse Produkte die sich positiv hervorgetan haben und die von der Redaktion uneingeschränkt empfohlen werden. Dazu zählen die Gartenfräse Produkte der Marken Einhell, BRAST und Hecht die jeweils rund 128 EUR, 300 EUR und 140 EUR kosten und auch von anderen Kunden top bewertet wurden.

Welche Gartenfräse Produkte hat die Redaktion für den Gartenfräse-Test ausgesucht und bewertet?

Unser Team hat verschiedene Gartenfräse Produkte für den Vergleich ausgewählt. Daher können wir dir verschiedene Produkte präsentieren, unter anderem von Einhell, BRAST und Hecht.

Was ist die Preisspanne in der sich die von der Redaktion getesteten Gartenfräse Produkte bewegen?

Produkte aus der Kategorie Gartenfräse bewegen sich zwischen rund 38 und rund 669 EUR. Das billigste Produkt aus dem Gartenfräse Test kostet nur um die 38 EUR. Wobei das teuerste rund 669 EUR kostet.

Je nach eigenem Bedarf kann man sich für die günstigere oder die teurere Variante entscheiden.

Was ist die Bewertungsspanne in der sich die von der Redaktion getesteten Gartenfräse Produkte bewegen?

Produkte aus der Kategorie Gartenfräse bewegen sich zwischen 4.0/5 und 4.7/5 Bewertungssternen. Das am schlechtesten bewertete Produkt aus dem Gartenfräse Test kommt auf 4.0 Sterne. Wobei das am besten bewertete Produkt auf 4.7 Sterne kommt.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Gartenfräse kaufen?

Der wichtigste Faktor ist dein Budget. Entscheide dich für die beste Gartenfräse, die du dir im Moment leisten kannst. Es ist immer besser, ein bisschen mehr Geld in der Tasche zu haben, als gar nichts zu haben und nichts kaufen zu können. Der Preis spiegelt in der Regel die Qualität wider. Achte also darauf, dass die Gartenfräse, für die du dich entscheidest, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Ist das nicht der Fall, gibt es viele andere Modelle auf unserer Liste, die du dir anschauen solltest!

Ein weiterer wichtiger Aspekt eines jeden Produkts, das wir hier bei BestReviews testen, ist die Frage, ob es sich gut in deinen Lebensstil einfügt – dazu gehört, wie einfach es zu bedienen und zu warten ist und ob du es tatsächlich oft genug benutzen wirst (und sei es nur ab und zu). Vergewissere dich vor dem Kauf einer Gartenfräse, dass das Modell, für das du dich entscheidest, diese Kriterien erfüllt!

Worauf musst du beim Vergleich einer Gartenfräse achten?

Es gibt ein paar Dinge, auf die du beim Vergleich von Gartenfräsen achten solltest. Der erste Punkt ist die Leistung des Motors, die bestimmt, wie viel Arbeit er leisten kann und wie schnell er diese Arbeit erledigt. Du solltest auch darauf achten, dass deine Gartenfräse genug PS hat, um mit der Bodenbeschaffenheit in deinem Garten zurechtzukommen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, ob die Maschine über eine einstellbare Tiefenkontrolle verfügt, damit du nicht zu tief in harte Böden gräbst, in denen sich Wurzeln befinden, die dadurch beschädigt werden können, und möglicherweise auch andere unterirdische Versorgungsleitungen wie Gas- und Wasserrohre beschädigt werden, wenn sie zufällig an denselben Stellen verlaufen. Schließlich solltest du dich über die Garantie der einzelnen Modelle informieren, bevor du dich für das Modell entscheidest, das am besten für deine Bedürfnisse geeignet ist.

Haben Menschen, die eine Gartenfräse kaufen, negative Erfahrungen mit dem Produkt gemacht?

Nein, die meisten Menschen sind mit ihrem Kauf zufrieden. Sie finden, dass das Produkt einfach zu bedienen ist und das tut, was sie brauchen. Einigen Kunden hat es nicht gefallen, dass die Gartenfräse nicht zusammengebaut werden muss, aber sie fanden das positiv, weil du so schnell mit deiner neuen Gartenfräse loslegen kannst.

Trivia: Interessante Fakten rund um das Thema Gartenfräse

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um eine Gartenfräse zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung. Du kannst eine Gartenfräse mit deinen eigenen Händen und Füßen benutzen, um den Boden in deinem Garten oder auf deinem Rasen zu bearbeiten. Es ist sehr einfach, die Gartenfräse zu bedienen, ohne andere Werkzeuge zu benutzen, außer einer Schaufel, falls nötig.

Welche Alternativen zu einer Gartenfräse gibt es?

Es gibt mehrere Alternativen zu einer Gartenfräse. Die gebräuchlichste ist eine Bodenfräse, die du in vielen Baumärkten ausleihen kannst. Eine andere Alternative ist die Verwendung eines Kantenstechers und einer Schaufel zum Jäten deiner Beete. Diese Methode eignet sich gut, wenn du nur kleine Flächen beackern willst, aber sie funktioniert nicht so gut auf größeren Grundstücken, weil sie viel länger dauert als andere Methoden.

Bildquelle: Unsplash / Dele Oke

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte