automatischer Rasenmäher: Test & Empfehlungen (11/20)

automatischer Rasenmäher
Zuletzt aktualisiert: 20. November 2020

Unsere Vorgehensweise

18Analysierte Produkte

31Stunden investiert

11Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Der automatische Rasenmäher ist der ideale Helfer, um die ständige Rasenarbeit im Garten abzunehmen. Die Pflege des Rasens wird übernommen und das fortdauernd gepflegte Erscheinungsbild des Gartens wird bei den Nachbarn für Staunen sorgen. Ausserdem sorgt das häufige Schneiden des Rasens für besseres Wachstum und Qualität.

Der automatischen Rasenmäher Test 2020 soll dir dabei helfen, dich für den für dich perfekten automatischen Rasenmäher zu entscheiden. In diesem Artikel wird dir ein Überblick über die diversen Modelle sowie die wichtigsten Kaufkriterien gegeben. Welche Vorteile dir ein automatischer Rasenmäher bietet, erfährst du ebenfalls hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Gegensatz zum bekannten Rasenmäher funktioniert dieser autonom. Durch die eingebaute Batterie erfolgt die Pflege des Rasens ohne Eingriff von menschlicher Hand. Somit hat man mehr Freizeit für sich.
  • Bevor ein automatischer Rasenmäher zum Einsatz kommt, muss unbedingt die Grenze der zu bearbeitenden Fläche gezogen werden. Dies geschieht mittels Signaldraht und dient auch als Schutz des automatischen Rasenmähers sowie der Umgebung.
  • Ein automatischer Rasenmäher hat je nach Modell eine andere Flächenkapazität. Für kleinere Gärten ist eine Flächenkapazität von 300 Quadratmetern genug. Eine genaue Abmessung der Fläche ist vor dem Kauf zu empfehlen.

Automatischer Rasenmäher Test: Favoriten der Redaktion

Der beste automatischer Rasenmäher für 2000 Quadratmeter Rasenfläche

Der automatische Rasenmäher von Gardena Sileno+ ist für eine grosse Rasenfläche top geeignet. Mit einer Flächenkapazität von bis zu 2000 Quadratmeter erledigt er die Rasenarbeit ohne Probleme. Egal ob auf flacher oder auf steigender Fläche bis 35 Prozent, der automatische Rasenmäher von Gardena erzielt gute Ergebnisse. Mit Regenschutzfunktion wird eine wetterunabhängige Benutzung ermöglicht.

Möchtest du für deinen grossen Garten den idealen Rasenroboter besitzen, dann solltest du dir dieses Angebot nicht entgehen lassen. Dieser automatische Rasenmäher arbeitet sehr leise, damit die Nachbarn nicht gestört werden.

Der beste automatische Rasenmäher mit App-Funktion

Bosch bietet den automatischen Rasenmäher Indego S+ 350 mit Steuerfunktion über App. Die Bosch Smart App ermöglicht eine ganz einfache Benutzung. Da die Nutzung während regnerischen Tagen ungünstig ist, kann durch die Berücksichtigung der Wetterlage ein Arbeitsplan zusammengestellt werden. Dadurch wird eine effiziente Arbeit ermöglicht.

Besitzt du im Garten grössere Hindernisse? Das Umfahren von Hindernissen im Garten ist für diesen automatischen Rasenmäher keine grosse Sache. Dank der eingebauten künstlichen Intelligenz umgeht er alle Hindernisse während des Mähens.

Der beste automatische Rasenmäher für kleinere Gärten

Der Worx Landroid S WR130E Mähroboter eignet sich sehr gut für kleinere Gärten bis zu 300 Quadratmeter Fläche. Mit einer Akkulaufzeit von 60 Minuten ist es dem automatischen Rasenmäher möglich den Garten gesamten Garten zu pflegen. Durch die Verbindung über WLAN kann die Steuerung über App erfolgen.

Möchtest du für deinen kleinen Garten einen Gartenhelfer, dann solltest du dir den Word Landroid S WR130E Mähroboter unbedingt ansehen. Mit seiner Hilfe wird dein Garten einen gepflegten Eindruck in der Nachbarschaft hinterlassen.

Kauf- und Bewertungskriterien für automatische Rasenmäher

Wenn du dich für den Kauf eines automatischen Rasenmähers entscheidest, wirst du auf eine grosse Auswahl an Geräten stossen. Um dich besser Entscheiden zu können, werden im folgenden Abschnitt die wichtigsten Kaufkriterien für einen automatischen Rasenmäher genauer erklärt.

Die wichtigsten Kriterien, welche dir bei deiner Entscheidung behilflich sein werden, sind die folgenden:

Im weiteren Verlauf dieses Artikels wird noch näher auf die einzelnen Kaufkriterien eingegangen.

Maximale Flächenkapazität

Bei der Auswahl eines automatischen Rasenmähers ist es relevant, sich über die Flächenkapazität des Gerätes zu informiere. Nicht jeder Roboter ist für jede Gartengrösse geeignet. Folgende Flächenleistungen werden grob eingeordnet.

  • Flächenkapazität bis zu 500 Quadratmetern
  • Flächenkapazität zwischen 500 und 1000 Quadratmetern
  • Flächenkapazität zwischen 1000 und 2000 Quadratmetern
  • Flächenkapazität über 2000 Quadratmeter

Geräte mit einer Flächenkapazität über 2000 Quadratmetern gehören zur höheren Preisklasse. Diese werden selten für private Gartenpflege genutzt, sondern sind mehr gewerblich im Einsatz.

Vor dem Kauf eines automatischen Rasenmähers sollte die Fläche des Gartens gemessen werden. Die Auswahl eines Gerätes mit ein bisschen höherer Flächenkapazität ist empfehlenswert.

Akkulaufzeit

Da der automatische Rasenmäher ohne Kabel funktioniert, ist die Akkulaufzeit beschränkt. Sobald die Akkulaufzeit sich dem Ende neigt, muss der Roboter eine Pause zum Energie aufladen einlegen.

Der automatische Rasenmäher hat nach dem Verbrauch der Akkulaufzeit eine Ladezeit von circa 60 Minuten.

Wie hoch die Akkuleistung sein soll, ist abhängig von der zu bearbeitenden Rasenfläche. Grössere Flächen benötigen eine längere Mähzeit. Zusätzlich wird bei Flächen mit Steigung mehr Akkuleistung in Anspruch genommen als bei flachen Ebenen.

Bei den meisten Modellen ist die durchschnittliche Akkulaufzeit bei ungefähr 60 Minuten. Jedoch befinden sich viele Mähroboter in der Akkuzeitspanne zwischen 60 und 120 Minuten.

App Steuerung

Um sich die Arbeit wirklich so einfach wie möglich zu machen, empfiehlt es sich einen automatischen Rasenmäher mit Steuerung über App zuzulegen. Der Vorteil dabei ist, dass Einstellungen nicht am Geräte selbst gemacht werden müssen, sondern bequem über die App erfolgen.

Diese Funktion ist für ältere Menschen hilfreich, damit sie sich nicht ständig bücken müssen. Mithilfe der App können Besitzer leicht einen Mähplan erstellen und diesen in der Cloud speichern. Somit weiss der Roboter, wann er arbeiten soll.

Die Steuerung per App gewährleistet dem Gerät zusätzlich einen Schutz. Falls der automatische Rasenmäher am Mähen ist und sich in der Zwischenzeit ein Gewitter aufzieht, kann per App ein Rückzug zur Ladestation angeordnet werden. Dafür muss der Besitzer sich nicht in der Nähe befinden.

Lautstärke

Ein Mähroboter arbeitet nicht, ohne Geräusche von sich zu geben. Deshalb ist es wichtig auf die Lautstärke beziehungsweise die Angabe von Dezibel bei einem Kauf zu achten.

Er hat eine leise Lautstärke von ca. 60 Dezibel.

Die Arbeitszeiten vom automatischen Rasenmäher sind nicht unbedingt während den Ruhezeiten, dennoch sollte auf eine angemessene Arbeitslautstärke geachtet werden. Somit werden die Nachbarn nicht gestört und es kommt zu keinen Reklamationen.

Die Mehrheit aller Modelle haben eine Lautstärke zwischen 60 und 65 Dezibel. Diese Dezibel Stufe wird von den Mitmenschen als angenehme Lautstärke empfunden und ist daher für einen automatischen Rasenmäher ideal.

Maximales Gefälle

Wenn du in deinem Garten einen Teil mit Gefälle hast, solltest du unbedingt darauf achten, wie hoch die Prozentzahl des maximalen Gefälles ist. Denn nicht für alle Mähroboter ist es möglich in gleichsteilen Hängen zu arbeiten.

Die maximale Hangsteigung, welche automatische Rasenmähern überwinden können, liegt bei 45 Prozent. Die allermeisten Modelle befinden sich in der Spannbreite von 30 bis 45 Prozent an maximalem Gefälle.

Damit aber die Leistung bei höherem Gefälle auch erfolgt, ist es relevant auf die Räder des automatischen Rasenmähers zu achten. Die Mehrheit der Rasenroboter besitzen insgesamt 3 Räder. Modelle mit einem zusätzlichen Rad sind für den Hang aber sehr gut geeignet.

Regenschutz

Beim Kauf ein es Mähroboters ist es von Vorteil darauf zu achten, ob er auch bei Regen arbeiten kann. Diese Funktion ist wichtig, damit du dir keine Sorgen machen musst, falls es einmal zu unerwartetem Regenfall kommen sollte.

Für einen zusätzlichen Schutz kann ein Aufsatz in Form eines Daches als Regenschutz zugelegt werden. Dieser ist dann flexibel aufzusetzen sowie wieder abzunehmen.

Wenn du einen Mähroboter hast, welcher bei Regen nicht in Betrieb sein sollte, dann empfiehlt es sich Regensensoren am Gerät zu montieren. Die Regensensoren sorgen dafür, dass sich der Mähroboter bei Regen frühzeitig zurückzieht.

Bei unerwartetem starkem Gewitter muss jedoch unbedingt darauf geachtet werden, das Gerät vom Rasen zu entfernen und alle Verbindungen zur Ladestation zu unterbrechen. Somit wird der automatische Rasenmäher geschützt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen automatischen Rasenmäher kaufst

Im Ratgeber wollen wir dir die wichtigsten Fragen in Bezug zum automatischen Rasenmäher, auch bekannt als Mähroboter bekannt, beantworten. Die Fragen wurden von uns definiert und jeweils in einem kurzen Abschnitt beantwortet. Der Ratgeber dient dazu, alle noch offenen Fragen zum Thema zu beantworten und dir noch wichtige Hinweise zu geben.

Was ist das Besondere an automatischen Rasenmähern und welche Vorteile bietet sie?

Wer einen grossen Garten hat, dem ist die ständige Arbeit den Rasen gepflegt zu halten bekannt. Durch den Besitz eines automatischen Rasenmähers wird diese Arbeit abgenommen und dadurch wird dem Besitzer deutlich mehr Freizeit ermöglicht.

Da der Rasen regelmässig geschnitten wird, wird das Wachstum des Rasens gestärkt. Dadurch wird das allgemeine Erscheinungsbild des Gartens deutlich verbessert.

automatischer Rasenmäher

Dieser grosse Garten vor dem Haus braucht regelmässige Pflege. Ein automatische Rasenmäher sorgt dafür, dass dein Garten ein gepflegtes Erscheinungsbild hat. Durch die eigenständige Arbeit des Roboters kannst du sich in dieser Zeit zurücklehnen und die Freizeit geniessen (Bildquelle: Evan Dvorkin / unsplash)

Im Vergleich zum normalen Rasenmäher ist der automatische Rasenmäher sehr leise. Diese niedrigere Lautstärke ermöglicht die Pflege des Rasens auch zu späteren Stunden sowie Sonntagen.

Welche Arten von automatischen Rasenmähern gibt es?

Um dir einen Überblick zu verschaffen, stellen wir dir im folgenden Abschnitt zwei verschiedene Arten von automatische Rasenmähern vor. Beide Arten haben Vor- sowie Nachteile. Durch die kurze Vorstellung sollte dir die Entscheidung leichter fallen.

Automatischer Rasenmäher mit App Steuerung

Ein automatischer Rasenmäher mit App Steuerung ist sehr praktisch, um den Rasenmäher auch von Ausserhalb bedienen zu können. Für Einstellungen oder Veränderungen kann ganz bequem die App geöffnet werden. Es muss nicht am Gerät selbst umgestellt werden. Diese Funktion ist für alte sowie körperlich beeinträchtigte Menschen von Nutzen.

Durch Verbindung mit Wetterplanung sowie der Cloud ist die Arbeitsplanung für den Rasenmäher einfach aufzustellen. Bei Gewitter kann ein Rückgang zur Ladestation befohlen werden, auch wenn man sich nicht in der Nähe befindet.

Vorteile
  • Planung des Arbeitsplanes über App möglich
  • Steuerung auch von Ausserhalb
  • für Senioren und körperlich beeinträchtigte Menschen sehr vorteilhaft
Nachteile
  • technische Verbindungsstörungen können auftreten
  • kostspielig

Da der Mähroboter sowie seine Ladestation mit der Appfunktion verbunden sind, ist bei technischen Störungen der Betrieb gestört. Ausserdem ist die Installation und die allgemeine App-Steuerung mit ein bisschen höheren Kosten verbunden als mit normaler manueller Steuerung.

Automatischer Rasenmäher mit Display Steuerung

Der automatische Rasenmäher mit Display Steuerung wird nicht mithilfe einer Applikation bedient, sondern benötigt eine manuelle Steuerung des Gerätes. Diese Funktion ermöglicht ein individuelles Abgleich zwischen den Arbeitszeiten des Rasenmähers mit den eigenen Bedürfnissen.

Vorteile
  • weniger technische Probleme
  • Mähzeiten sind individuell einstellbar
  • mit weniger kosten verbunden
Nachteile
  • manuelle Einstellungen nötig
  • keine Steuerung möglich, wenn man nicht in der Nähe ist

Bei Gewitter ist ein Rückruf des automatischen Rasenmähers zur Ladestation nicht von weiterher möglich. Besitzt der Rasenmäher keine Regensensoren, muss er von Hand an einen trockenen und sicheren Ort getragen werden.

Für wen ist ein automatischer Rasenmäher geeignet?

Jeder, der sich mehr Freizeit ermöglichen möchte, sollte sich einen automatischen Rasenmäher zulegen. Zusätzlich ist es für ältere Menschen sowie Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung gut geeignet, da keine körperliche Anstrengung mehr nötig ist.

Zur Zielgruppe, welche einen automatischen Rasenmäher besitzen sollen, gehören auch Allergiker. Wenn man gegen Gräser allergisch ist, kommt es beim Rasenmäher zu niesen oder auch Tränen in den Aug

automatischer Rasenmäher

Der automatische Rasenmäher ist dein persönlicher Helfer im Garten. Mit seinen 2 bis 4 Rädern erfolgt der Antrieb automatisch. Das Bearbeiten der Rasenfläche erfolgt mehrmals die Woche und dabei wird jeweils 1mm abgeschnitten (Bildquelle: MonikaP / pixabay)

en. Mit dem Besitz dieses Gerätes kann diesem aus dem Weg gegangen werden.

Außerdem steift die Rasenqualität enorm durch die Pflege des Mähroboters. Der Grund dafür ist die sich öfters wiederholende Arbeit. Vor allem in der Sommersaison ist es wichtig den Rasen öfters zu mähen.

Wie funktionieren automatische Rasenmäher?

Wie der Mähroboter funktioniert, ist ganz einfach zu erklären. Durch die eingebaute Batterie funktioniert der Rasenmäher autonom. Das bedeutet, dass er ohne menschliche Hilfe arbeiten kann. Kurz bevor sich die Batterie dann entleert, kehrt er eigenständig zur Ladestation zurück, um sich wieder aufzuladen.

Der automatische Rasenmäher ist immer wieder in Funktion. Das heisst, er mäht den Rasen so oft, dass der Rasen ständig kurz gehalten wird. Dadurch wird das Erscheinungsbild des Gartens als gepflegt wahrgenommen und das Wachstum des Grases wird verbessert.

Je nach Modell erfolgt auch bei Regenwetter effiziente Arbeit. Bei starkem Gewitter zieht sich der automatische Rasenmäher jedoch zurück, da es bei Blitzschlag gefährlich werden könnte.

Ein Begrenzungskabel ist vor dem Einsatz aufzustellen. Dieses Begrenzungskabel dient dazu, dass der Roboter die zu mähende Fläche erkennt. Somit können grössere Hindernisse und Gefahren für den Roboter abgegrenzt werden.

Was kosten automatische Rasenmäher?

Ein automatischer Rasenmäher kostet je nach Flächenkapazität und eventueller zusätzlicher Funktionen unterschiedlich viel. Und auch allgemein angedeutet, ist der automatische Rasenmäher teurer als ein normaler Rasenmäher. Einen Rasenmäher ohne zusätzliche Funktionen kostet circa 200 bis 300 €.

Um sich die Preisspanne im Vergleich zur Fläche des Gartens besser vorzustellen, bilden wird unterhalb dieses Textes eine kleine Tabelle für dich ab.

Grösse des Gartens Preisspanne
kleinere Gärten ca. 400-800 €
mittlere Gärten ca. 700-1000 €
grosse Gärten ca. 1000-2500 €

Um den Preis für den eigenen automatischen Rasenmäher ungefähr zu berechnen, empfiehlt es sich den Garten beziehungsweise die zu bearbeitenden Fläche abzumessen.

Wo kann ich automatischen Rasenmäher kaufen?

Ein automatischer Rasenmäher ist vielerorts erhältlich. Eine Auswahl gibt es in Baumärkten, Gartenmärkten aber auch in Supermärkten sowie Discountern. Ein Kauf eines automatischen Rasenmähers in Online-Shops ist auch eine Möglichkeit.

Unseren Recherchen zufolge werden in den folgenden Online-Shops automatische Rasenmäher gekauft:

  • amazon
  • ebay
  • yourhome
  • idealo

Der Vorteil bei Online-Shops sind Bewertungen, welche von bestehenden Kunden geschrieben werden. Dadurch kann man die Vor- und Nachteile einzelner Modelle sehen. Die Entscheidung fällt einem dadurch leichter.

Gibt es auch automatische Rasenmäher mit Sprachsteuerung?

Es gibt durchaus einige Robotermodelle, die mithilfe der Sprachsteuerung funktioniere. Die Sprachsteuerung wird durch eine Verbindung mit Alexa möglich gemacht.

Alexa ist, so wie Siri bei Apple, ein digitaler Assistent von Amazon.

Durch die Sprachsteuerung können diverse Änderungen in den bereits erstellten Mähplan gemacht werden. Die folgende Auflistung zeigt dir, was alles abgefragt beziehungsweise in Auftrag gegeben werden kann:

  • Starten und Beenden des Mähvorganges
  • Befehl zur Ladestation zurückzukehren
  • Überprüfung des aktuellen Standes
  • Abfrage der letzten Mähzeit sowie des nächsten Einsatzes
  • Aktivierten sowie Deaktivieren des bereits erstellten Mähprogrammes

Die Sprachsteuerung kann also für gegebene Modelle zusätzlich erworben werden und bietet dem Nutzer weitere Bequemlichkeit und Komfort.

Ist ein automatischer Rasenmäher gefährlich?

Grundsätzlich ist der automatische Rasenmäher kein gefährliches Gerät, jedoch sollte man sich trotzdem auf einige Dinge achten. Wer kleine Kinder hat, sollte diese stets im Auge haben.

Es gab schon einige Fälle, in denen ein automatischer Rasenmäher ein Kleinkind mit seinen scharfen Messern verletzt hat. Kinder erkennen die mögliche Gefahr nicht und entweichen aus diesem Grund auch nicht.

Zusätzlich kann der Mähroboter eine Gefahr für kleinere Tiere darstellen. Ein gutes Beispiel ist der Igel, welcher sich in der Nacht gerne fortbewegt. Aus diesem Grund wird auch von der Nutzung eines automatischen Rasenmähers in der Nacht abgeraten.

Welche Alternativen gibt es zum automatischen Rasenmäher?

Falls du einen Garten mit zu grossen Hindernissen oder zu steilem Hang hast, ist der automatische Rasenmäher eventuell nicht geeignet. Je nach Budget möchtest du eine Alternative, welche mit weniger Kosten verbunden ist.

Für beide Aspekte haben wir folgende Alternativen herausgeschrieben:

Alternative Beschreibung
Elektro-Rasenmäher Eine Alternative ist der Elekro-Rasenmäher. Dieser Rasenmäher ist als klassischer Rasenmäher bekannt. Er ist eher für kleinere Flächen von circa 300 bis 500 Quadratmetern geeignet, da er ein Kabel besitzt und eingesteckt werden muss. Der Preis dieses Gerätes ist nicht sehr hoch und ist daher gut finanzierbar.
Benzinrasenmäher Der Benzinrasenmäher hat einen kleinen Vorteil gegenüber dem Elektro-Rasenmäher. Sein Antriebt erfolgt über Benzin und er ist daher nicht vom Ort abhängig. Dieser Rasenmäher ist für hohes Grad gut geeignet.
Aufsitzrasenmäher Die letzte Alternative ist für grossflächiges Rasenmäher ideal. Der Aufsitzrasenmäher ist zwar in der höheren Preiskategorie, eignet sich aber sehr gut für zum Beispiel mähen eines Fussballplatzes oder Rasenfeldes eines Schulareals. Wer auch ein riesiges Grundstück besitzt und Zeit hat das zu mähen, sollte ein Auge auf diese Alternative werfen

Bildquelle: Lo Presti / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?